Nachhaltigkeit

Gerade im Bereich der Nachhaltigkeit, also im Bezug auf einen sorgsamen und zukunftsweisenden Umgang mit unserer Umwelt, sieht es die Kantonsschule Küsnacht als ihre Aufgabe, ihre Schüler*innen auf verschiedenen Ebenen zu sensibilisieren: Wissenschaftliche Hintergründe zu liefern gehört dabei ebenso dazu wie das Schaffen von Partizipationsmöglichkeiten im Bereich Klimaschutz sowie das Einnehmen einer Vorbildrolle der Schule in Sachen Energieverbrauch und Wiederverwendung. Einen Einblick in dieses Thema soll hier gewährt werden.

Solécole

Die Genossenschaft Solécole, die aus einem Wahlkurs entstanden ist, betreibt auf dem Dach des Klassentraktes der Kantonsschule Küsnacht eine 134kW-Photovoltaikanlage. Sie wird getragen von Schüler*innen, Lehrpersonen und Auswärtigen. Sie verfolgt mit dem schrittweisen Ausbau der Photovoltaikanlage auch auf anderen Dächern in Küsnacht eine nachhaltige Energiestrategie, die es der Schule in Kürze möglich macht, unseren Stromverbrauch vollständig mit Sonnenergie zu decken. 

Porträtiert von SF DRS 
Geehrt mit dem Klimapreis 2013 (2. Platz)

Recycling

Wiederverwendbares statt Wegwerf-Geschirr
Zwischen Sommer- und Herbstferien bietet die Schule einen TakeAway-Mittagstisch an, wo zu günstigen Konditionen ein warmes Essen über die Theke geht. Wer dabei sein eigenes Geschirr mitbringt, um das Essen mitzunehmen, erhält einen Rabatt. Im Winter schenkt die Schülerorganisation Punsch aus – und hat dabei ebenfalls ein nachhaltiges Konzept: Sie hat wiederverwendbare Becher mit dem KKN-Logo herstellen lassen und mit Erfolg verkauft, denn wer einen solchen Becher mitbringt, erhält den Punsch gratis, was von der Schülerschaft rege genutzt werden.

Bücher-Wiederverkauf des SOV

Der Vorstand der Schülerorganisation hat sich zum Ziel gesetzt, dass die vielen Schulbücher der abgehenden Schüler*innen nicht einfach auf dem Estrich oder dem Aktpapier landen, sondern von neuen Schüler*innen wiederverwendet werden. So hat der SOV eine App entwickelt und erfolgreich im Einsatz, wo alte Bücher zur Verfügung gestellt und zu einem günstigen Preis gekauft werden können.

MINT-Label

Dank einem überzeugenden MINT-Förderprogramm, das vom Untergymnasium mit dem fächerübergreifenden Unterrichtsfach „Science“ über die jährliche Teilnahme der 3. Klassen am Wettbewerb Informatik-Biber, die naturwissenschaftliche Studienwoche in der 5. Klasse bis hin zur Durchführung aller naturwissenschaftlichen Ergänzungsfächer in der 6. Klasse (auch mit kleinen Gruppen) alle Jahrgänge umfasst, ist es der Schule gelungen, das begehrte MINT-Label der Swiss Academy of Sciences zu erringen.

Littering Label

Mittels dem Einbezug der Schüler*innen in den Ordnungsdienst und mittels Abfalltrennung in jedem Schulzimmer versucht die Kantonsschule Küsnacht, die Jugendlichen für die Themen Littering und Recycling zu sensibilisieren. Dank Kursangeboten zu den beiden Themen Recycling und Littering und einer Projektwoche, wo politische Partizipation ein wichtiges Anliegen ist, regen wir die Schüler*innen an, sich aktiv für Nachhaltigkeit einzusetzen. Diese Bemühungen um Sensibilisierung und Aktivierung in diesen Bereichen führte dazu, dass wir 2019 bereits zum zweiten Mal mit dem Littering Label ausgezeichnet wurden.