Weitere Freifächer

Im sprachlichen und gestalterischen Bereich, aber auch im allgemeinbildenden und sportlichen Sektor bieten wir unseren Schüler*innen weitere attraktive Freifachangebote an. Anmeldungen sind verbindlich. In den Vorbereitungskursen für Sprachzertifikate wird zu Beginn ein Teil der Prüfungsgebühr eingezogen, alle übrigen Kurse sind kostenfrei.

Latein

Latein+ ist für Absolventen des Untergymnasiums gedacht und baut auf den in der Unterstufe erworbenen Lateinkenntnissen auf. Der Kurs dauert 3 ½ Jahre und endet mit einer Abschlussprüfung in der 6. Klasse.

Dieser Kurs wird von der Universität Zürich als Ersatz für das Latinum anerkannt, das für manche Sprachfächer, Geschichtswissenschaften und Musikwissenschaft obligatorisch ist (die Fächerliste finden Sie unter www.unizh.ch/latinum). Der Freifachkurs bietet die Möglichkeit, sich diesen Fähigkeitsausweis noch vor Beginn des Studiums anzueignen.

Der Kurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich noch nicht eindeutig für eine Studienrichtung entschieden haben, oder an solche, die kulturhistorisch und/oder sprachlich-literarisch interessiert sind. Ein erfolgreiches Durchlaufen setzt ein bestimmtes Mass an Selbstdisziplin und Lernbereitschaft voraus.

Der Lateinunterricht soll den Teilnehmenden ausreichende Kenntnisse der lateinischen Sprache vermitteln, damit sie ausgewählte Originaltexte in korrektem Deutsch wiedergeben können. Nach Abschluss des Grammatikunterrichts mit einem Lehrbuch, steht die Lektüre ausgewählter Originaltexte v. a. von Cicero auf dem Programm. In der Dichtung sind Catull, Ovid oder Vergil zentrale Autoren. Ausserdem sollen sich die Lernenden mit den Grundlagen der römisch-griechischen Kultur und ihrem Weiterleben auseinandersetzen.

Englisch (CAE/CPE)

In diesem Freifach vertiefen Sie Ihre Englischkenntnisse und eignen sich wichtige Prüfungstechniken an, welche für die weit verbreiteten und weltweit anerkannten Cambridge Examen nötig sind. Der Grossteil der Kandidaten wird sich dabei für das CAE (Niveau C1) vorbereiten, und einige werden auch erfolgreich das CPE (Niveau C2) ablegen.

Der Kurs findet jeweils am Montagnachmittag nach dem Slot für die Wahlkurse statt.

Die Kosten betragen 470.- (Prüfungsgebühr CAE/CPE und Buch inklusive). Sie müssen sich auf regelmässige Hausaufgaben einstellen. Zusätzlich zur Anmeldung im Intranet benötigen Sie unbedingt eine Empfehlung Ihrer Englischlehrperson, die Ihnen auch Auskunft darüber geben kann, ob das CAE ein realistisches Ziel für Sie ist.

Prüfung: CAE + CPE

Zulassung: SchülerInnen, die sich zum Zeitpunkt der Anmeldung in einer 4. Klasse befinden (Kursstart 1. Semester der 5. Klasse, Prüfung im 2. Semester der 5. Klasse.)

Französisch (DALF/DELF)

DELF? DALF? Was ist das?

Die beiden Sprachdiplome DELF (Niveau B2) und DALF (Niveau C1) sind zwei weltweit anerkannte, renommierte französische Sprachdiplome, die in 154 Ländern durchgeführt werden. Sie helfen Ihnen nicht nur in der Berufswelt weiterzukommen, sondern werden beispielsweise auch von der PH als Eintrittskompetenz verlangt. Zudem erleichtern Ihnen Sprachdiplome, einen Austausch an einer ausländischen Universität zu organisieren.

Für RückkehrerInnen aus einem französischen Sprachaufenthalt und für besonders fortgeschrittene SchülerInnen bieten wir das DALF (C1) an – eine ideale Möglichkeit, Ihr Französischniveau nicht nur aufrechtzuerhalten, sondern auch weiter zu vertiefen.

 

Keine Hexerei!

Wir werden uns zwei Semester Zeit nehmen und vorerst auf den Kenntnissen des regulären Sprachunterrichts aufbauen, das heisst Grammatik punktuell repetieren und vertiefen. Zudem setzen wir uns intensiv mit den Prüfungsstrukturen auseinander und erarbeiten die dafür notwendigen Prüfungstechniken gemeinsam. Es bleibt aber auch Zeit für spannende Diskussionen, bei denen Sie Ihre eigenen Interessen miteinbringen können.

 

Kursinformationen

  • Zugelassen sind SchülerInnen, die zum Zeitpunkt der Anmeldung die 4. oder 5. Klasse besuchen.
  • Die Kosten betragen zirka CHF 410.- (B2), resp. CHF 440 (C1), inkl. Kursmaterial. Ein Teil der Prüfungsgebühr (200.-) ist bereits bei Kursbeginn (auf dem Sekretariat) zu hinterlegen.
  • Der Kurs beginnt nach den Sommerferien und dauert zwei Semester. Sie müssen sich auf regelmässige Hausaufgaben einstellen.
Italienisch (CELI)

Was ist das?

Das Certificato di Conoscenza della Lingua Italiana ist eines der renommiertesten Italienisch-Diplome und weltweit anerkannt.

 

Was lerne ich da?

Du lernst, dich in Alltagssituationen sprachlich zurecht zu finden und deine Meinung zu vie­len Themen klar auszudrücken. Im Kurs bereitest du dich gezielt auf die Prüfung vor.

 

Wozu nützt mir das CELI?

Du erlangst einen Nachweis über das erreichte Niveau in Italienisch. Dieser Nachweis über deine Sprachkompetenzen kann dir später beruflich von Nutzen sein.

 

Nützt mir das CELI auch fürs Italienisch in der Schule?

Im Kurs repetierst und erweiterst du deine Italienischkenntnisse. Du trainierst das Hörver­stehen, das Leseverstehen, die schriftliche und mündliche Aus­drucks­fähigkeit. Das kann sich nur positiv auf deine Note im Fach Italienisch auswirken.

 

Wie lange dauert der Kurs?

Er beginnt nach den Herbstferien und hört vor den Frühlingsferien auf, jeweils 2 Lektionen/Woche. Die Prüfung findet Mitte Mai statt.

Es wird eine Anmeldegebühr von 50.- erhoben, welche auf dem Sekretariat zu bezahlen ist und an die Prüfungsgebühr angerechnet wird.

Spanisch (DELE)

Möchtest du das berühmte DELE-Diplom erwerben?

Im Kurs repetierst, vertiefst und übst du alle 4 Kompetenzen fürs Diplom (hören und lesen, sprechen und schreiben).

Der Kurs bereitet auf eine externe Sprachprüfung auf dem Niveau B2 (Fortgeschrittene) vor. Wir lernen die Prüfungsstrukturen und die verschiedenen Prüfungsstrategien.

Dieses Diplom kann sehr wichtig für deine zukünftige Karriere sein!

Es gibt Prüfungstermine im November und Mai.

Kosten: ca. CHF 350.00 / 380.00 (Prüfungsgebühr)

Religion, Kultur, Ethik

Wir beschäftigen uns mit den Weltreligionen. Wichtige Themen sind Gottesvorstellungen, Rituale, Symbole und moralische Vorgaben. Tagesaktualitäten, Exkursionen und Begegnungen mit Angehörigen anderer Religionen gehören dazu. Das Ziel ist es, Grundkenntnisse über Weltreligionen zu erwerben, die dazu befähigen, sich in einer multikulturellen Welt zu orientieren und zu verständigen. Für das Fach Religionen und Kulturen wird das Zürcher Lehrmittel Blickpunkt verwendet. Für reformierte und katholische Schüler und Schülerinnen ist dieser Unterricht eine Voraussetzung für die Konfirmation oder Firmung.

Ethische Fragen begegnen und im täglichen Leben wie zum Beispiel: Sollen Ärzte für Schönheitsoperationen werben? In modernen pluralistischen Gesellschaften kann keine gemeinsame Vorstellung von einem guten Leben vorausgesetzt werden. Moralische Standpunkte bleiben oft kontrovers. Jede und jeder bringt seine bzw. ihre kulturell und sozialgeprägten Wertvorstellungen mit. Die Fähigkeit, Perspektiven zu wechseln, ist die Voraussetzung zur Mündigkeit und zur eigenen Urteilsbildung. So wird ein gesell-schaftliches Zusammenleben ermöglicht, das die Würde aller respektiert. Für das Fach Ethik und Philosophieren wird das Zürcher Lehrmittel «Schauplatz Ethik» verwendet.

Tastaturschreiben

Das Beherrschen des 10-Fingersystems ist eine unverzichtbare Kompetenz für das anspruchsvolle Arbeiten in Schule und Studium. Blind Tastaturschreiben zu können erspart viel Zeit! Es wird mit dem SKV Lehrmittel und dem SKV Server-Programm gearbeitet.

Das Diplom des bestandenen Kurses befähigt euch 1000 Anschläge in nur 10 Minuten schreiben zu können. Jetzt das 10 Fingersystem richtig lernen, nachher habt ihr vielleicht eine Zeit mehr.

Sport

Stille deinen Bewegungsdrang und spezialisiere deine sportlichen Fähigkeiten in den freiwilligen Schulsportkursen. Während jeweils einer wöchentlichen Lektion ergänzen verschiedene und immer wieder wechselnde Schulsportkurse den regulären Sportunterricht. Geschlechter- und jahrgangsübergreifend sind die Schulsportkurse eine tolle Gelegenheit neue Freundschaften zu knüpfen oder mit bereits bestehenden Freund*innen sportlich aktiv zu sein. Erweitere beispielsweise dein Spielverständnis und verbessere deine Technik im Volleyball oder lerne das T-BOW im Fitness kennen. Die Sportlehrpersonen sind immer für Anregungen offen und versuchen die Nachfragen der Schüler*innen zu berücksichtigen.

Offenes Kunstatelier

Hast Möchtest du eine Fotografie in eine grössere Malerei umsetzen?

Ein Logo entwerfen und anschliessend mittels einfacher Hochdrucktechnik vervielfältigen? Oder lieber mal Zeit und Platz für ein experimentelles Ausprobieren einer Technik haben? In diesem Freifach kannst du dich künstlerisch ausleben. Deine Idee ist der Auslöser für dein Projekt, welchem du dich widmest und vertiefst. Ich biete technische Unterstützung über das Gespräch klären wir die Bildwirkung und dabei erweiterst du deine gestalterischen Kompetenzen. Wir arbeiten vorwiegend im bildnerischen Bereich, das heisst malerisch, zeichnerisch und mit verschiedenen einfachen Drucktechniken.

Theater

Viel sagen, ohne zu sprechen. Oder viel sprechen, aber nichts sagen. Wild, böse oder brav – ganz anders dich selber sein. Oder selber jemand anders sein: Das alles kannst du im Theaterkurs. Und noch viel mehr.

Wir tasten uns spielerisch an ein Thema heran, lassen uns dabei von Geschichten inspirieren und machen uns so gemeinsam auf die Suche nach einem Theaterstoff. Aus diesen Forschungsergebnissen erarbeiten wir als Gruppe ein Theaterstück, das im Frühling 2021 aufgeführt werden soll.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, dafür aber Lust, Mut und Entdeckungsfreude, gemeinsam Gedankenspiele zu entwickeln und mit theatralen Mitteln auf die Bühne zu bringen.

Dies ist ein Jahreskurs! Die Proben finden wöchentlich während 120 Minuten montags von 16.25-18.30 Uhr statt, dazu kommen im zweiten Semester tageweise intensivere Proben, bei Bedarf auch einmal an Wochenende. Aufführungen werden im Frühling/ Sommer 2021 stattfinden. In abwechslungsreichen Proben wirst du deine schauspielerischen und kreativen Fähigkeiten erweitern können.

Werken

Hast du Lust eine Idee zu verwirklichen? Möchtest du ein Möbel bauen, Schmuck gestalten oder mit Ton modellieren? Die Villa beherbergt eine Holz-, Metall- und Keramikwerkstätte. In diesen angenehmen Räumen kannst du nach dem Unterricht deinen Ideen Gestalt verleihen. Ich helfe dir, deine Pläne so zu entwickeln, dass sie realisierbar sind, dabei lernst du den fachgerechten Umgang mit Materialien und Werkzeugen kennen und wirst bezüglich ästhetischen und technischen Entscheidungen beraten.